/anmeldung_schulung/einbau-partner/lpdi/lpi/lpfipdf/bestellformular_auto-becker-gas-gmbh.pdf
 
TeamViewer

Vialle Center
Auto Becker GAS GmbH

Mont-Cenis-Straße 357
44627 Herne

Privatkunden
Telefon:02323 9192-189
 
Gewerbekunden
Einkauf:02323 9192-185
Technik/Support:02323 9192-186
 
Fax:02323 9192-192

vialle@auto-becker.net

LPi


LPi - Liquid Propane Injection Unter dem Einfluss der immer strenger werdenden Abgasnormen und Gesetzgebung zum Kraftstoffverbrauch, haben auch die Entwicklungen in der Automobiltechnologie ein sehr hohes Niveau erreicht. Beispiele hierfür sind die Entwicklungen im Bereich des "Downsizing"; kleinere Maschinen mit einem oder mehreren Turboladern. Autogas ist seit vielen Jahren als sauberer Kraftstoff bekannt, durch welchen Kraftstoffkosten deutlich gesenkt werden können. Um ein unkompliziertes und angenehmes Fahren mit diesem Kraftstoff zu ermöglichen, sollte lhr Fahzeug mit einer modernen und neuen Autogas-Technologie ausgestattet sein. Auf diese Art und Weise können Sie Kosten sparen, ohne dass die Motorleistung eingeschränkt wird.

Technologischer Marktführer

Vialle ist als niederländischer Autogas-Anlagen-Hersteller, technologisch betrachtet, weltweiter Marktführer. Nach vielen Jahren der Forschung und Entwicklung ist es VIALLE gelungen, ein Autogas-System herzustellen, dass sich mit den meisten hochwertigen Benzin-Systemen messen kann. Das LPi-System kann für moderne MPFI- (Multi Point Fuel lnjection) Einspritzung, "Lean Burn" und Turbomotoren mit EOBD (Europäische-on-Bord-Diagnose) verwendet werden. Gleichzeitig bleiben alle ursprünglichen Eigenschaften des Motors vollständig erhalten. Bei dieser neuen Technologie wird das Autogas nicht verdampft, sondern direkt flüssig in den Ansaugkrümmer eingespritzt. Die abkühlende Wirkung des flüssig-eingespritzten Autogases in den Ansaugkrümmer erzeugt einen besseren Füllungsgrad des Zylinders und eine höhere Leistungsfähigkeit des Motors. Das LPi-System verwendet das vorhandene Motorsteuergerät (Engine Controll Unit), so dass alle ursprünglichen Eigenschaften erhalten bleiben und die Umwelt weniger belastet wird.

Als Fahrer werden Sie bemerken, dass

… es keinen wahrnehmbaren Unterschied zwischen dem Fahren mit Benzin oder Autogas gibt,

… kein Leistungsverlust lhres Fahrzeuges auftritt,

… die Fahrzeugbeschleunigung mit Autogas nicht anders ist als mit Benzin,

… keine Extrawartungen oder Einstellungen notwendig sind, wodurch Ihr ursprüngliches Wartungsintervall bestehen bleibt,

… keine Beschädigung durch Rückschlag, dem sogennanten "Backfire" entstehen, welche bei Verdampfersystemen nie ganz ausgeschlossen werden können.

… das System für Umgebungsfaktoren wie Wärme, Kälte, Trockenheit, Feuchtigkeit und Höhe ebenfalls unempfindlich ist.